Bauen und Wohnen: Bewertung Sondierungsergebnisse

Das Versprechen, Wohnen in Deutschland bezahlbar zu machen und den Mietenanstieg zu bremsen, wird auch die Neuauflage dieser Großen Koalition nicht halten. Das ist ein Schlag ins Gesicht für die vielen Menschen in Deutschland, die sich dank der Privilegien für die Immobilienlobby ihre Miete schon lange kaum noch leisten können.

Auch die neue GroKo setzt nur auf „bauen, bauen, bauen“ und hat nicht verstanden, dass entscheidend ist, was, wie und wo gebaut wird. Die Maßnahmen, die Union und SPD vorschlagen, reichen nicht aus, um die Spekulationsspirale am Immobilienmarkt zu stoppen oder auch nur zu bremsen.

Hier wird mit der Gießkanne Geld in einem ohnehin schon überhitzten Markt verbrannt. Die steuerliche AfA ohne soziale Bindung ist der falsche Weg. Zielführende soziale Maßnahmen sind dagegen nicht zu erkennen. Der Gewinner dieses Sondierungspapiers ist eindeutig die Immobilienlobby, während die Mieterinnen und Mieter mal wieder in die Röhre schauen.

Hier findet ihr die grüne Bewertung der Sondierungsergebnisse der GroKo für den Bereich Bauen und Wohnen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld