Hilfen für Airlines und Flughäfen

Auch Airlines und Flughäfen sind von der Corona-Krise in besonderem Maße betroffen. Um sie zu erhalten, haben wir dem ersten Rettungspaket der Bundesregierung zugestimmt. Schon damals forderten wir GRÜNE, die Rettung der Luftfahrtbranche an Kriterien wie Systemrelevanz sowie Klima- und Umweltschutz zu binden.

Das hat keine Berücksichtigung gefunden, im Gegenteil: Jetzt sollen neben weiteren Coronahilfen für die Luftfahrtbranche sogar Maßnahmen verabschiedet werden, die Rückschritte in Sachen Klimaschutz bedeuten. – Dass wir dies nicht mittragen werden, habe ich in meiner Rede im Bundestag Ende November klar zum Ausdruck gebracht.

Wir GRÜNE fordern vielmehr, endlich ernsthaft eine ökologisch verträgliche Mobilitätswende einzuleiten und diese auch über den Preis zu steuern.