Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Der 27. Januar mahnt uns, den Holocaust – die systematische Vernichtung von Millionen von Jüdinnen und Juden – niemals zu vergessen.

Jeder Forderung nach einem „Schlussstrich“ gilt es sich mit aller Kraft zu widersetzen. Denn Antisemitismus ist allgegenwärtig und ragt weit hinein in die Mitte der Gesellschaft.

Wir müssen uns gemeinsam jeglichen Relativierungsversuchen entgegenstellen und dafür einzusetzen, dass Antisemitismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit in der Gesellschaft keinen Platz haben.

Nicht zuletzt weil die Generation der Zeitzeugen nicht mehr lange unter uns sein wird, gilt es die Erinnerung an die Verbrechen der Nationalsozialisten auch für kommende Generationen wach zu halten. Nur so kann Deutschland seiner historischen Verantwortung gerecht werden und glaubwürdig für Demokratie und Toleranz einstehen.

Hier findet ihr die Resolution der UNO zur Einführung des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

1 Kommentar