Toleranz & Vielfalt

Seit unserer Gründung kämpfen wir GRÜNE für eine Gesellschaft, die Unterschiedlichkeit als Bereicherung begreift. Ganz gleich, welcher Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Identität ein Mensch ist oder ob er ein Handicap hat, alle müssen ein offenes, freies und wertschätzendes Leben führen können, ohne diskriminiert zu werden. Ich werbe um die Akzeptanz dieser gesellschaftlichen Vielfalt.

Um in Vielfalt friedlich zusammenzuleben, braucht es klare und gleiche Regeln für alle. Natürlich darf man unterschiedlicher Meinung sein und sich streiten, aber alle Konflikte müssen friedlich und demokratisch ausgetragen werden. Ich setzte mich daher für eine Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetztes (AGG) und ein Verbandsklagerecht ein.

Rechtliche Gleichstellung von homosexuellen Paaren 

Ich bin unglaublich froh, dass die Ehe für alle endlich durch ist. Der Bundestag hat es entschieden. Wir GRÜNE haben 30 Jahre dafür gekämpft, weil wir nicht verstehen konnten, weshalb der Staat sich anmaßt, Liebe zu bewerten. Die Liebe von Menschen jedweder sexuellen Orientierung ist immer gleich viel wert – und deshalb muss auch immer das gleiche Recht für alle gelten.

Einwanderungspolitik

Man muss trennen zwischen dem Recht auf Asyl, das für jeden gilt, der politisch verfolgt wird, und einer Einwanderungspolitik, die sich an unseren eigenen Interessen orientiert. Aus meiner Sicht ist es legitim, wenn jemand aus wirtschaftlichen Gründen in die Bundesrepublik kommen möchte. Damit dafür aber das Asylrecht nicht genutzt werden muss, bedarf es eines echten und modernen Einwanderungsgesetzes. Wir brauchen legale Zuwanderungsmöglichkeiten.